Was ist, wenn mein Einkommen knapp darüber liegt?

Übersteigt das monatliche Einkommen die jeweilige Einkommensgrenze um weniger als die maximale Zuwendung (EUR 1.100,00 bei 2 Beschäftigungsverhältnissen, EUR 550,00 bei einem Beschäftigungsverhältnis) kann der Differenzbetrag trotzdem als Zuwendung gewährt werden, wenn er mindestens EUR 50,00 beträgt.

Beispiel 1:
Liegt das monatliche Netto-Einkommen bei EUR 2.700,00 werden für zwei angestellte Betreuungskräfte max. EUR 900,00 an Förderung gewährt.

Beispiel 2:
Liegt das monatliche Netto-Einkommen bei EUR 2.700,00 werden für zwei selbständige Betreuungskräfte max. EUR 350,00 an Förderung gewährt.

Quelle:
BM f. Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, 24-Stunden-Betreuung, 10. Auflage.

Überzeugen Sie sich, wir laden Sie herzlich dazu ein uns zu kontaktieren.

Download
AGB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 337.3 KB

 

Rene Fuchs

Geschäftsführung

office@ppf-24hpflege.at

+43 (0) 664 14 83 542

 

Zuständig für:

Kundenbetreuung

Innerbetriebliche Organisation

Kooperation und Marketing

 

 

DGKP Petra Frenzel

Leitung Pflege

frenzel.petra@ppf-24hpflege.at

+43 (0) 660 28 88 117

 

Zuständig für:

Qualitätssicherung

Hauskrankenpflege

Einschulung der Betreuungskräfte

 

Öffnungszeiten

Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar!

 

Hausbesuche und Beratung gern nach Vereinbarung