Die Kosten einer 24-Stunden-Betreuung richten sich vor allem nach dem Anstellungsverhältnis, in dem sich die Pflegekraft befindet, also, ob sie selbständig mit Gewerbeschein oder als ArbeitnehmerIn arbeitet.

 

 

  • Wird die Pflegekraft als ArbeitnehmerIn beschäftigt, fallen für den Dienstgeber zusätzlich zum vereinbarten Gehalt auch Steuern und Sozialabgaben an. Es gelten die Mindestlohntarife für Hausgehilfen und Hausangestellte, die allerdings von Bundesland zu Bundesland variieren.
    Weitere Informationen zu Mindestlohntarifen finden Sie unter www.bmask.gv.at

 

  • Werden Sie von einer/einem selbständig Erwerbstätigen betreut, so unterliegt das Honorar der freien Vereinbarung zwischen AuftraggeberIn und AuftragnehmerIn. Selbständige Betreuungskräfte sind für die Entrichtung ihrer Steuern und Sozialabgaben selbst verantwortlich.

Quelle:
BM f. Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, 24-Stunden-Betreuung, 10. Auflage

Überzeugen Sie sich, wir laden Sie herzlich dazu ein uns zu kontaktieren.

Download
AGB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 337.3 KB

 

Rene Fuchs

Geschäftsführung

office@ppf-24hpflege.at

+43 (0) 664 14 83 542

 

Zuständig für:

Kundenbetreuung

Innerbetriebliche Organisation

Kooperation und Marketing

 

 

DGKP Petra Frenzel

Leitung Pflege

frenzel.petra@ppf-24hpflege.at

+43 (0) 660 28 88 117

 

Zuständig für:

Qualitätssicherung

Hauskrankenpflege

Einschulung der Betreuungskräfte

 

Öffnungszeiten

Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar!

 

Hausbesuche und Beratung gern nach Vereinbarung